Acantha
Wir haben nun ein RPG...
Bitte meldet euch dafür, damit dieses Forum wieder aktiver wird...
Acantha

Folge dem Ruf des Feuers...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Igasho - die KatzenClans

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Igasho - die KatzenClans   Mo März 29, 2010 3:02 pm

Hi,

ich würd gern meine Geschichte Igasho reinstellen. (Ich bin noch nicht sehr weit gekommen, aber es wird :D)

Prolog

Er lag zusammen mit seiner Lieblingszweibeinerin Mary auf deren Bett, den Kopf presste er gegen ihre Stirn. Bilder zogen an seinem inneren Auge vorbei, geschickt von Mary. Als er noch ein Junges war und sie zum ersten mal gesehen hatte. Andere Erinnerung: sie streichelt ihm sanft über den Kopf, er leckt ihre Hand. Plötzlich die schreckliche erinnerung: die Zweibeinermutter tritt ihn, er liegt gekrümmt am Boden, Mary hebt ihn hoch, trägt ihn in ihr Zimmer. Dann verlässt sie den Raum und er hört laute Stimmen, sie stritt mit ihrer Mutter...
Jetzt sendete sie nichts mehr. Er wusste, das sie wusste, dass er gehen musste um den Qualen zu entfliehen, um nicht kastriert zu werden. Er schickte einen Gendankenstrahl Ich gehe - jetzt Mary zog ihre Stirn weg, sah ihm in die Augen und nickte.
Sie strich ihm über den Kopf Ich helfe dir aus dem Haus zu kommen. Los!Gemeinsam schlichen sie aus dem Haus, es war spät abends, Mary's Mutter schlief schon. Vorsichtig hob sie ihn hoch und drückte ihn an sich. Eine Flutwelle der Trauer überschwemmte sein Bewusstsein, sie kam von Mary. Ich hab dich lieb, Kleiner! Er sah ihr tief in die Augen. Ich dich auch. Aber ich muss gehen, du weißt das. Ein besseres Leben erwartet mich! Ein Leben als Einzelgänger! Er zwinkerte. Nein. Ich habe Katzen gefunden. Ein kleines Lächeln huschte über ihr Gesicht.

Wie findet ihr sie? Irgendwelche Kritik? :D

LG Schneekristall
Nach oben Nach unten
Soul

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 06.02.10

BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Mo März 29, 2010 4:52 pm

Ich kenn den Anfang der geschichte ja schon, aber nochmal ein Lob: Dein Schreibstile ist toll!!!
Schreib bitte schnell weiter ;)

Lg Soul( Lichtblüte/Nebelhauch)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garvina
Admin
avatar

Schütze Büffel
Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 26.01.10
Alter : 20
Ort : Heute hier, morgen dort

BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Mo März 29, 2010 4:54 pm

Das ist super...
Aber das geht alles ein bisschen schnell. Aber die idee ist super, mach schnell weiter...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenforum.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Di März 30, 2010 5:56 pm

Die Geschichte ist super, mit einem kleinen mangel: Auf mich wirkt sie wie ein eragon-WarriorCats-Mischmasch. :| Ausserdem hast du einemal kurz die Zeit gewechselt, aber das ist wahrscheinlich nur ein Tippfehler. ;) *gespannt auf den nächsten teil sei*
Nach oben Nach unten
Flammenblitz



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 13.06.10

BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Sa Jun 26, 2010 1:57 pm

Cooler Prolog!!! Ich hoffe, dass du ganz bald weiterschreibst!

LG :) Flammenblitz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Sa Jun 26, 2010 2:36 pm

Danke für eure Kommis! Hier kommt (na endlich^^) die Fortsetzung:
Sie drückte ihn nochmal fest und flüsterte ihm ein einziges Wort ins Ohr: "Igasho!" Geh, Kleiner, ehe es zu spät ist!
Er sprang aus ihren Armen, ohne sie zu kratzen, und rannte über die dunkle Wiese. Kurz vor dem Wald blieb er stehen, sah zurück. Mary stand da und die Tränen, die sie zurückgehalten hatte, strömten ihr über die Wangen, schimmerten im Mondlicht. Sie hob die Hand zum Abschiedsgruß. Er wusste, dass sie sich nie mehr wiedersehen würden. Auch er hob die Pfote. Dann drehte er sich herum und rannte seinem neuen Leben entgegen.


1. Kapitel

Nach ein paar Metern blieb er stehen. Sein genialer Plan hatte eine große Lücke: er wusste nicht wie er zum SchneeClan kommen sollte. Na Prima! Beim waschen kamen ihm immer die besten Ideen, also putzte er sich. Nachdenklich wischte er mit der Pfote über sein Ohr. Da! Ein Rascheln! Er erstarrte. Ich bin nicht allein. Schnüffelnd hob der die Nase ein wenig - BAM! Etwas traf ihn hart im Rücken und nagelte ihn am Boden fest. Eine Stimme neben seinem Ohr flüsterte leise: "Wehr dich nicht!"
"Wieso nicht?", knurrte er, während er sich mit wütend angelegten Ohren unter dem Gewicht wand um los zu kommen.
"Ich bin's, Schneekristall." Dann ließ die schneeweiße Katze von ihm ab.
„Ich denke du brauchst Hilfe?“, schnurrte sie, während sie ihm zur Begrüßung einmal über das Ohr leckte. „Ich hab nach dir gesucht.“, murmelte er, „Ich bin gekommen um in deinen Clan einzutreten.“
„Wenn du möchtest. Aber du wirst dir deine Ehre hart erkämpfen müssen, viele denken Hauskätzchen wären schwach.“
„Hältst du mich für schwach?“, fragte er und sah ihr dabei ruhig an.
„Nein.“, sie blickte ihm tief in die Augen.
„Dann kann ich beweisen das ich es nicht bin.“, mauzte er mit einem Lächeln.
„Dann komm!“, rief sie, drehte sich herum und preschte ins Unterholz.
Er rannte ihr hinter her, doch schon bald musste er sich zusammenreißen um nicht nach einer Pause zu fragen. Schwer atmend blieb er neben ihr stehen und starrte sie an. „Da hoch???“, fragte er entsetzt. Sie lachte. „Du wirst dich daran gewöhnen. Sie schützt unser Lager vor Eindringlingen. Es gibt auch eine Seite, die nicht sehr steil und mit Gras bewachsen ist, dort gehen wir hinauf, wenn wir Verletzte mitbringen.“ Dann sprang sie die steile, ungefähr 10 Meter hohe Felswand empor. In der Hoffnung sich nicht alle Knochen zu brechen, folgte er ihr. Plötzlich rutschte er mit der Hinterpfote ab, klammerte sich mit ausgefahrenen Krallen an den Fels. „Schneekristall! Hilfe!“Immer weiter rutschte er ab, die Pfoten schmerzten vor Anstrengung nicht loszulassen. Sie drehte sich um und sprang geschickt von Vorsprung zu Vorsprung zu ihm. Es schien eine halbe Ewigkeit zu dauern, bis sie ihn im Genick und zog ihn hoch. „Wenn du bei uns überleben willst, musst du noch eine Menge lernen!“, fauchte sie und ihre Augen blitzten. Er senkte beschämt den Kopf. „Tut mir Leid, Schneekristall.“ „Solange die Fehler nicht groß sind und du aus ihnen lernst, ist es nicht so schlimm.“, meinte sie mit einem Zwinkern, „Wir müssen weiter!“
Als sie endlich oben ankamen, schmerzte sein ganzer Körper, er fühlte sich zerschlagen, außerdem war da diese plötzliche Kälte. Nun verstand er auch, warum Schneekristall so dickes Fell hatte. Hier oben war es mindestens 10 Grad kälter als unten. „Riechst du etwas?“
Er hob witternd die Nase. „Katzen.“, miaute er unsicher. „Stimmt“, meinte sie in sarkastischem Ton, „Komm mit!“
Sie rannte auf eine undurchdringlich wirkende Buschwand zu, keuchend lief er hinter ihr her. Jetzt entdeckte er ein kleines Loch im Gestrüpp, durch das sie flitzten. Hinter der Buschwand blieb er erstaunt sehen. Vor ihm lag eine mit Raureif bedeckte Wiese, auf der mindestens 12 Katzen saßen. Sie alle erstarrten und beobachteten ihn aus schmalen Augen. Schließlich trat ein Kater vor. Er hatte silbernes Fell und schwarze Pfoten. „Willkommen zurück, Schneekristall. Du hast den Neuling mitgebracht?“ „Ja.“ Dann sprang sie auf einen Ast des Baumes, der in der Mitte der Wiese stand. „ Ich rufe alle Katzen, die alt genug sind um zu jagen, sich zu versammeln!“, rief sie mit lauter, heulender Stimme. Sofort strömten Katzen aus allen Ecken zu dem Baum. Er hatte keine Ahnung, was er tun sollte, also blieb er einfach sitzen. Eine Kätzin ließ sich neben ihm nieder. „Ich heiße Nebelsturm.“, mauzte sie leise. „Hallo, Nebelsturm. Ich heiße – “ „Seid still!“, fauchte ein Kater neben ihnen. Also schwiegen sie beide. Schneekristall rief mit klarer Stimme: „Katzen, wir haben einen Neuankömmling. Ich und Winternebel sind uns einig. Er wird in unseren Clan aufgenommen. SternenClan, schaut euch diesen Kater an, er will unserem Clan treu sein. Billigt ihr unsere Wahl?“ Die Blätter raschelten, schienen eine Antwort zu geben. Schneekristall nickte. „Ab jetzt wirst du Schüler sein. Lerne schnell. Dein Name lautet – “ Die Blätter des Baumes raschelten heftig, widersprachen. Schneekristall musste sich gegen den Wind lehnen, sie klammerte sich an den Ast. Da fiel Blatt auf den Ast über ihr und sie hoch, musterte das Blatt. „Der SternenClan schickte mir eine Botschaft!“, verkündete sie. „Der Neue soll…“, ihre Stimme brach weg. Sie schaute ihm in die Augen, schien auf seine Seele zu blicken.

Wie gefällt sie euch?

LG Saphira
Nach oben Nach unten
Flammenblitz



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 13.06.10

BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Sa Jun 26, 2010 3:51 pm

Schönes Kapitel!! Also, wie soll er jetzt heißen??? Schrieb bitte ganz schnell weiter!

LG :) Flammenblitz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Sa Jun 26, 2010 5:22 pm

Danke, Flamme! *knuddel*
Und hier die Fortsetzung! XD:

Mit leiser Stimme flüsterte sie: „Du wirst Eissturm heißen. Doch du bekommst noch einen 2. Namen. Einen, den niemand außer dir kennen darf“
Die Worte waren über die ganze kleine Wiese zu hören. Die Katzen murmelten und schnell wurde Protest laut: „Er soll 2 Namen haben?! Das geht nicht! Er ist ein Hauskätzchen! Keiner von uns hat zwei Namen!“
Schneekristall hob den Kopf und zischte den Kater der gesprochen hatte an: „Hast du das Zeichen nicht gesehen, Schimmerpelz?! Ich weiß selbst dass niemand aus den Anführern 2 Namen haben! Eissturm, komm bitte in meinen Bau. Dein Mentor wird Frostschimmer sein.“ Frostschimmer trat vor und berührte sanft seine Nase. „Willkommen im Clan, kleiner Eissturm!“ Nachdem Schneekristall in ihren Bau gegangen war, kamen einzelne Rufe: „Willkommen, Eissturm! Schön das du da bist, Eissturm! Hallo Eissturm!“ „Das Training beginnt morgen bei Sonnenaufgang in der Trainingskuhle. Geh jetzt zu Schneekristall. Danach zeigt Nebelsturm dir das Lager.“, miaute Frostschimmer und ging davon. Nebelsturm sah ihn an und murmelte: „Ich warte hier auf dich.“ Eissturm lief auf den Bau zu, indem Schneekristall verschwunden war. Der Bau war ein großer, ausgehöhlter Fels der am hinteren Ende der Wiese stand, Farnwedel verdeckten den Eingang. Kurz bevor er eintreten konnte, warf ihn etwas Schweres zu Boden und nagelte ihn fest. Eine
hasserfüllte Stimme, in der er Schimmerpelz wiedererkannte, raunte in sein Ohr: „Nimm dich in Acht vor mir. Schneekristall mag meinen Protest erstickt haben, aber ich bin immer noch der Meinung, dass nur Anführer 2 Namen haben sollten. Schau über die Schulter, wenn du glaubst du wärst allein. Meine Rache wird kommen. Niemand, und wenn doch jemand 2 Namen hat, außer den Anführern, dann bin ich das!“ Plötzlich war das Gewicht weg und als Eissturm sich umdrehte, war niemand mehr zu sehen. Mit einem unguten Gefühl im Bauch betrat er Schneekristall’s Bau.

Ich hoffe der Teil gefällt euch, auch wenn er etwas kurz ist.

LG Saphira
Nach oben Nach unten
Flammenblitz



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 13.06.10

BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   Sa Jun 26, 2010 7:03 pm

Ja, das Kapitel ist super!! OMG, jetzt hat er einen Feind auch noch!
Schreib bitte schnell weiter!

LG :) Flammenblitz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Igasho - die KatzenClans   

Nach oben Nach unten
 
Igasho - die KatzenClans
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Acantha :: Flowerhole :: Geschichten :: Andere Geschichten-
Gehe zu: